Wer rettet wen?

Der DGB Kreisverband Bad Kreuznach und der Weltladen Bad Kreuznach luden in Zusammenarbeit mit der EEB – Netzwerk am Turm am Montag, am 22. Juni um 19 Uhr zum Filmabend im Dietrich-Bonhoeffer-Haus ein. Vorgeführt wurde die Dokumentation „Wer rettet wen?“, die am 11. Februar 2015 Premiere hatte und bisher nur bei öffentlichen Vorführungen gezeigt wurde.

Von der Internetpräsenz whos-saving-whom.org über den Film:

„Wer Rettet Wen?“ ist kein weiterer Banken- oder Eurorettungsfilm. Er deckt auf, was bei allen „Rettungen“ bis zum heutigen Griechenlanddrama weitgehend verborgen blieb: Die radikale Veränderung der Gesellschaften in Europa. Die als „Rettung“ verkleisterte Umwandlung privater Schulden in öffentliche, hat nicht nur die Demokratie ad absurdum geführt. Sie erschüttert Gesellschaften, die sich als Sozialer Rechtsstaat begreifen, in den Grundfesten. Niemand formuliert dies im Film treffender als Mario Draghi, der als einstiger Goldman Sachs-Vizepräsident und EZB-Präsident die Wirtschaft des Euroraums lenkt: „Das europäische Sozialmodell ist Vergangenheit. Die Rettung des Euro wird viel Geld kosten. Das bedeutet, vom europäischen Sozialmodell Abschied zu nehmen.“ Seit sieben Jahren wird mit vielen hundert Milliarden öffentlicher Gelder gerettet.

werrettetwen

„Wer Rettet Wen?“ zeigt die Ursprünge dieser Entwicklung, als nach siebzig Jahren relativer Stabilität die Finanzwelt dereguliert wurde.

TIP-Berlin: „Wer bei „Wer Rettet Wen?“ nicht aus seinem neoliberalen Schlummer erwacht, ist endgültig verloren. Der Film dürfte in der Lage sein, noch den saturiertesten Mitteleuropäer wenigstens momenthaft vom Sofa auf die Barrikaden zu treiben.“

Weitere Informationen finden Sie unter: www.wer-rettet-wen.org

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.