Meine Zeit als FÖJlerin im Weltladen

Ich heiße Carla Graumann, bin 19 Jahre alt und wohne in Mainz. Seit dem August 2015 arbeite ich hier im Weltladen Bad Kreuznach als FÖJlerin – ich leiste also ein Freiwilliges Ökologisches Jahr.

Im Sommer 2015 habe ich in Mainz mein Abitur gemacht. Über das Internet habe ich dann zum FÖJ und zum Weltladen Bad Kreuznach gefunden. Es gab mehrere Gründe, warum ich mich dann dafür entschieden habe: Nach dem Lernen für das Abitur wollte ich erstmal eine Auszeit vom Theoretischen nehmen und mich praktisch in der Gesellschaft engagieren und so nebenbei auch schon ein wenig den Berufsalltag erleben.

Außerdem nutze ich das Jahr zur Orientierung, da ich nach der Schulzeit noch keinen für mich passenden Studiengang o.ä. gefunden habe.

Ein wichtiger Punkt ist auch, dass das FÖJ ein Bildungsjahr ist. In den verschiedenen Bestandteilen des FÖJs habe ich bereits vieles gelernt, was ich vorher nur oberflächlich kannte. Bei meiner Arbeit im Weltladen selbst habe ich die Strukturen und Prinzipien des Fairen Handels, und die Unterschiede und Vorteile gegenüber dem konventionellen Handel kennengelernt. Es ist schön, dass man im Weltladen weiß, wo die Produkte herkommen, und dass man durch die Zertifizierungen der Handelsorganisationen eine Gewissheit hat, dass man mit dem Kauf der Produkte Menschen in anderen Teilen der Welt unterstützen kann. Durch die Mithilfe im Fairen Handel (sei es als Konsument oder, wie bei mir, durch die Arbeit im Weltladen) erlangt man für sich selbst ein Bewusstsein im Konsumverhalten und kann dieses dann auch weitergeben.

Des Weiteren lerne ich im Weltladen die alltäglichen Abläufe in einem Fachgeschäft sowie auch den Kontakt mit Kunden kennen. Bei unseren Bildungseinsätzen in Schulen und Kindergärten bekomme ich außerdem einen Einblick in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Ein weiterer Bestandteil des FÖJs sind die Seminare mit FÖJler/innen aus ganz Rheinland-Pfalz. Hier kann man sich mit Gleichgesinnten austauschen, gemeinsam Projekte planen und man lernt zusammen Neues zu Themen wie beispielsweise Wirtschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit.

In meiner Seminargruppe wurde ich zur Gruppensprecherin gewählt – auch dafür werden mir in meiner Einsatzstelle die nötige Zeit und die technischen Notwendigkeiten (Telefon, PC, Internet) gegeben. Zwischendurch kann ich im Weltladen auch immer wieder die Zeit nutzen, um mich im Internet für meine Zeit nach dem FÖJ zu orientieren.

Mit meiner Einsatzstelle, dem Weltladen Bad Kreuznach, bin ich bisher sehr zufrieden. Der kleine Laden hat meines Empfindens nach eine schöne, ruhige und heimische Atmosphäre. Auch die Mitarbeiterinnen sind nett und es macht Spaß, mit ihnen zu arbeiten.

Deswegen kann ich diese Einsatzstelle für die folgenden FÖJ-Jahrgänge nur weiterempfehlen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.