Aus INDIEN
kommen nicht nur feinste FAIRgehandelte Tees…

… sondern auch hochwertige Lederwaren und wunderschöne Tücher und Schals

Handtaschen (Rindsleder)
Geldbörsen (Ziegenleder)
Bronzefigur (aus Burkina Faso)

Handtaschen (Rindleder)
Geldbörsen (Ziegenleder)
Ohrhänger (Silber – Peru)
Seidenschal (Indien)

Geldbörsen und bunte Täschchen aus Ziegenleder
Schals aus Baumwolle/Seide und Baumwolle/Viscose
* Die Geldbörsen haben z.T. RFID-Schutz: verhindert durch eine integrierte Schutzschicht das Auslesen von Chips auf Kreditkarten, Pässen oder Ausweisen

 

In Indien gibt es viele Produzentengruppen und Kooperativen, die mit westlichen Fairhandels-Organisationen partnerschaftlich zusammenarbeiten. Mit ihrem unermüdlichen Engagement für den Fairen Handel verhelfen so alle Handelspartner  Kleinbauernkooperationen, Familienbetrieben und Kunsthandwerkern vor Ort weg von Abhängigkeit hin zu einem selbstbestimmten Leben.

 

Lustige Spardosen handbemalt (Ziegenleder)

Lippenstiftetuis und kleine Geldtäschchen aus Ziegenleder

 

Eine der Handelspartner in Indien ist z.B. EMA (Equitable Marketing Association). Sie stellt Kontakte her zu Fairhandels-Organisationen in aller Welt und unterstützt so Kunsthandwerker in Indien bei der Vermarktung ihrer Produkte.

Gegründet von mehreren Kunsthandwerker-Kooperativen und einer Gruppe engagierter indischer Studenten, betreibt EMA ein Produktions- und Entwicklungszentrum vor den Toren Kalkuttas. Hier werden u.a. Lederprodukte und Textilien gefertigt. Zugleich ist das „Development Centre“ aber auch ein Begegnungsort für alle Mitarbeiter, von denen viele hier erstmals jeden Tag eine warme Mahlzeit sowie ein festes Einkommen erhalten.

(Quelle: El-Puente)

 

Seidenschals in  fair zaubernden Farben

Die Fairhandels-Gesellschaft GEPA bezieht viele ihrer leckeren Teesorten aus Indien von TPI „The Tea Promoters India“

TPI ist ein Familienunternehmen. Ihm gehören mittlerweile acht Fairtrade-zertifizierte Teegärten in den Regionen Assam, Dooars und Darjeeling, die allesamt nach biologischen Anbaukriterien produzieren. Durch die Handelspartnerschaft mit der GEPA konnten schon viele zukunftsweisende lebensverbessernde Projekte umgesetzt werden, wie z.B. eine plantageneigene Gesundheitsversorgung, weiterführende Schulen und Fonds für Kleinkredite.

In Ihrem Weltladen finden sie viele dieser köstlichen Teesorten zum fairwöhnen!

Fotos © Annette Arras

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.