Der Frühling FAIRlockt…

…mit zarten Farben

Bunte Filzblumen aus Nepal

Handbemalte Kannen aus Metall (Indien)
Dekorative Körbe aus beschichtetem Eisen (Indien)
Bunte Vögelchen aus Speckstein (Indien)

Feine Lederhandtaschen (Indien)
Halsketten mit Anhänger (Weizenstroh auf Kürbisschale – Kolumbien)
Bronzeskulptur (Burkina Faso)

Handtaschen und Geldbörse (Indien)
Armreif (Taguanuss – Kolumbien)
Halketten aus Keramik (Kenia)

Ausgefallener Fingerschmuck: Ringe aus Taguanuss (Kolumbien)

FAIRzückende Frühlingsfarben:
Armreifen und Ohrstecker ebenfalls aus Taguanuss (Kolumbien)

…und auch Ostern ist nicht mehr weit!  

Henne und Hahn – einmal aus bemaltem Eisenblech (Indien)
zum anderen kunstvoll aus Aststücken gefertigt in Kenia
Die Drahthäschen kommen aus Indien

Lustiges Osterallerlei:
Eierwärmer im Hühner-, Hasen- und Blumenoutfit (Wollfilz – Nepal)
Kleine Specksteinhasen in zarten Pastellfarben (Kenia)

…und alle Jahre wieder FAIRführen die leckeren Schokoladenhasen zum FAIRnaschen

FAIRschenken – FAIRwöhnen – FAIRzaubern
Advent im Weltladen

Weihnachtswichtel aus Filz (Nepal)
Tonengel (Peru)
Teelichthalter aus Eisenblech (Indien)

    Dekorative Geschenkideen

Liebevoll bemalte Elefanten
Schmuckschatullen
(beides aus Mangoholz gefertigt – Indien)

Schalen und Dosen aus recyeltem Papier (Vietnam)

Taschen, Geldbörse, Brillenetui aus Baumwolle (Indien)
Sterne aus Mangoholz (Indien)

Heißgeliebt von allen Kindern …

… die bunten Filztaschen und Rucksäckchen mit niedlichen Fingerpüppchen (Nepal)

Sind sie nicht entzückend! Die Anzieh-Tierpuppen von NOOK-NOOK (thailänd.: „Viel Spaß“) aus Thailand

Kuscheliges für die kalte Jahreszeit

Traumhaft weiche Mütze, Schlauchschal und Stirnband aus Babyalpaka, innen gefüttert mit Bio-Pimabaumwolle (Peru)
Teelichthalter aus Eisenblech (Indien)

Pulswärmer und Mützen Wolle weich gefüttert (Nepal)

Edle Schals aus Wolle/Acryl (Nepal) bzw. Wolle/Seide (Indien)
Weihnachtsbaumkugel aus Papier (Indien)
Grußkarte aus handgeschöpftem Papier, Motiv aus Blech (Kenia)

Reinschlüpfen und sich wohlfühlen:
Warme Hausschuhe aus Wollfilz, Sohle aus pflanzlich gegerbtem Leder
Weihnachtsbäumchen aus Hanf (Philippinen)
Engel aus Albacafaser (Ecuador)

…und zum FAIR packen

Weihnachtliches Geschenkpapier (Nepal)

Exotische Köstlichkeiten zum FAIR naschen

Feinste Confiserie aus Datteln: Datteltrüffel mit Sesam, Zimt und Hibiskus (Ägypten)
Nougat: Mandel- und Cranberry-Mandelnougat (Südafrika)
Malban: Feines Konfekt aus dem Libanon
Weihnachtstee (Rooibos Zimt Orange)
Deko-Baum und -Stern aus Holz (Indien)

 

Verkostung von Mango-Produkten
von den Philippinen
Pfingstsamstag 8. Juni 2019
10:30 bis 16 Uhr

Im Weltladen auf der Nahebrücke

    und   45 Jahre P.R.E.D.A.

Mit Produktinformationen von Herrn Ingo Schlotter von der Fairhandelsgenossenschaft dwp-Weltpartner e.G.

Die Philippinen stehen mit ihren 7000 tropischen Inseln, ihren Naturschönheiten und den gastfreundlichen Bewohnern bei Besuchern aus aller Welt hoch im Kurs. Trotz fruchtbarer Böden, einem günstigen Klima und einer prosperierenden Wirtschaft lebt ein Großteil der Bevölkerung dennoch in absoluter Armut. Die Gründe hierfür sind vielfältig, und bis heute ist die philippinische Gesellschaft von extremen sozialen Gegensätzen bestimmt. Der Faire Handel mit Mangos hat sich daher zu einem wirksamen Instrument gegen Armut und Landflucht entwickelt. Durch den Fairen Handel von PREDA und dwp wird hunderten von Kleinbauernfamilien ein gesichertes und höheres Einkommen ermöglicht.PREDA und dwp – gemeinsam für Kinderrechte  Die PREDA-Stiftung (Peoples Recovery, Empowerment and Development Assistance) wurde 1974 von dem irischen

Priester und Menschenrechtspreisträger Pater Shay Cullen zusammen mit dem philippinischen Ehepaar Hermoso gegründet. Der Sitz der Stiftung ist bis heute Anlaufstelle und Therapiezentrum für sexuell missbrauchte sowie ehemalige inhaftierte Kinder. Die erfolgreiche internationale Menschenrechts- und Kampagnenarbeit von PREDA findet mit ihrem breiten Maßnahmenkonzept seit Jahrzehnten weltweit große Beachtung. Um Kinderprostitution als Folge extremer Armut zu verhindern, schafft PREDA mit Hilfe des Fairen Handels verbesserte Einkommen auf dem Land und damit neue Perspektiven für die ländliche Bevölkerung.

 

Mango Fruchtaufstrich         Mango Fruchtsauce          Mangoschnitze in Sirup 
Mango-Banane-Calamansi-Smoothie         Mango Branntweinessig
Schmetterlinge (Capiz/Metall)          Loopschal Seide (Indien)
Metallkorb (Indien)

Grüne Mangos in Edelbitterschokolade
Mango-Kokos-Bällchen
‚Limes‘ Mangolikör
Handgefertigte Grußkarten (gepresste Blütenblätter, handgeschöpftes Papier)

Getrocknete Mangostreifen
Grüne Mangos getrocknet
Ingwerwürfel exotisch scharf
Bio Mango Monkeys
Vögelchen (Capiz/Metall)
Notizblock und Notizbuch ‚Eule‘

Mango – die Frucht der Götter         Bis zu 50 Meter Höhe erreicht der immergrüne, schnellwachsende Mangobaum in seinen tropischen Heimatländern, wo ihmvielerorts spirituelle Kräfte zugeschrieben werden. Die goldgelben faserarmen Früchte für die Mangoprodukte von dwp und PREDA reifen auf natürliche Weise am philippinischen Carabao-Mangobaum. Sie zählen zu den süßesten Sorten und haben einen hohen Gehalt an Vitamin A und C.    Die Fairhandelsgenossenschaft dwp eG pflegt seit vielen Jahren intensive Kontakte zum Team von PREDA und ist deren wichtigster Partner im deutschsprachigen Raum. Ein Beispiel: Der faire Erlös eines großen Mangobaumes deckt die jährlichen Kosten für zwei Schulkinder, die damit eine Chance auf eine menschenwürdige Zukunft erhalten. Als größter Abnehmer fair gehandelter Mangoprodukte trägt dwp entscheidend dazu bei, dass Kinder behütet in ihren Familien aufwachsen können und Zugang zu Bildung und anderen Leistungen von PREDA erhalten.   Quelle: dwp Weltpartner e.G.      Fotos A. Arras                        

Aus INDIEN
kommen nicht nur feinste FAIRgehandelte Tees…

… sondern auch hochwertige Lederwaren und wunderschöne Tücher und Schals

Handtaschen (Rindsleder)
Geldbörsen (Ziegenleder)
Bronzefigur (aus Burkina Faso)

Handtaschen (Rindleder)
Geldbörsen (Ziegenleder)
Ohrhänger (Silber – Peru)
Seidenschal (Indien)

Geldbörsen und bunte Täschchen aus Ziegenleder
Schals aus Baumwolle/Seide und Baumwolle/Viscose
* Die Geldbörsen haben z.T. RFID-Schutz: verhindert durch eine integrierte Schutzschicht das Auslesen von Chips auf Kreditkarten, Pässen oder Ausweisen

 

In Indien gibt es viele Produzentengruppen und Kooperativen, die mit westlichen Fairhandels-Organisationen partnerschaftlich zusammenarbeiten. Mit ihrem unermüdlichen Engagement für den Fairen Handel verhelfen so alle Handelspartner  Kleinbauernkooperationen, Familienbetrieben und Kunsthandwerkern vor Ort weg von Abhängigkeit hin zu einem selbstbestimmten Leben.